Lektoren

Wir ber uns

Antonius Ambo Die Aufgaben des Lektors sind das Vortragen der biblischen Lesungen und der Frbitten in den Gottesdiensten.





Jede Wahrheit braucht einen Mutigen,

der sie ausspricht

 

Unter diesem Motto stand der diesjhrige Lektorentag Mitte Oktober im Schnstattzentrum Frohlinde. 12 Lektorinnen und Lektoren aus dem gesamten Pfarrverbund hatten sich einen Tag lang mit ihrem Vorlesedienst beschftigt.

 

 

Lektoren im Schnstattzentrum

 

Mit Hilfen fr den Zugang zu den biblischen Texten war der Vormittag gefllt. Der Gedanke ist sehr einsichtig: Je besser ich einen Text selber verstehe, desto verstndlicher kann ich ihn vortragen. Dazu gehrt zunchst, mir bewusst zu machen, wie die Lesung mich persnlich anspricht, um im nchsten Schritt nach Auslegungs- und Erklrungshilfen zu greifen.

 

Der Nachmittag stand ganz im Zeichen praktischen Tuns. Nach einigen Aufwrm- und Lockerungsbungen fr den Kreislauf und die Gesichtsmuskulatur hatten die Teilnehmer die Aufgabe, sich den vorzulesenden Text ganz bildhaft vorzustellen und die Bilder im Kopf auch den Zuhrern mitzuteilen. Ganz automatisch entsteht dadurch ein lebhafterer Vortrag.

 

Am Ende stand die Idee, solche Lektorentage immer mal wieder zu veranstalten. Sprechbungen, Atemtraining und Betonungsregeln stehen ganz oben auf der Wunschliste. Das Ziel: Die Wahrheit noch mutiger und berzeugter vorzutragen. Und wenn Sie demnchst in der Sakristei jemanden treffen, der mit verzerrtem Gesicht herum luft, wissen Sie, dass Sie einen Teilnehmer des diesjhrigen Lektorentages vor sich haben.