Barbara-Kirche

Glocken

Sie singen unermdlich ihr "Sursum Corda"

Barbara019 Glocken "Sancta Maria" (li.) & "Sancta Barbara" (re.) In den Anfangszeiten unserer jungen St.Barbara-Gemeinde gab es keine Glocken in unserem Kirchturm.

Dies empfanden die Gemeindemitglieder sehr schmerzlich, weil am Sonntag vor dem Hochamt keine Glocken erklangen. So sah es Pfarrvikar Josef Denis als erste wichtigste Aufgabe wenigstens eine Glocke anzuschaffen.

Aufgrund zahlreicher Spenden der Gemeindemitglieder konnte bereits am 11.November 1959 die erste Glocke mit Namen "Sancta Maria" vom Bochumer Verein abgeholt und anschließend im Dachstuhl des Kirchturmes zusammen mit einem eisernen Glockenstuhl für 4 Glocken und einer elektrischen Läutemaschine installiert werden. Am ersten Patronatsfest der Gemeinde am 04.12.1959 erklang sie zum ersten Male.

 Aufgrund weiterer Opferfreudigkeiten der Gemeindemitglieder konnte schon 1 Jahr später eine zweite Glocke angeschafft und am 15.November 1960 durch den damaligen Dechanten Inkmann konsekriert werden. Sie trägt den Namen "Sancta Barbara".

Am 1.Weihnachtstag des selben Jahres erklagen erstmals beide Glocken zusammen und verkündeten die Geburt des Herrn.

Leider blieb es aufgrund der kostenintensiven Anschaffung bei 2 Glocken in unserem Kirchturm, die unermüdlich den Angelus und den Ruf zum Gottesdienst verkünden.

Hier ein paar informationen zu unseren Glocken:

Nr. Name Gussjahr Gießer Gewicht Ton Läuteordnung
1 Sancta Maria 1959 Bochumer Verein 540 kg a' Morgen-, Angelus-, Abendläuten, Andachten, Hochämter, jede hl. Messe und Festgottesdienste
2 Sancta Barbara 1960 Bochumer Verein 580 kg g' Beerdigungen, Hochämter und Festgottesdienste