Pfarrei Corpus Christi

„Zerstört eure Waffen“

Klare Botschaft des 101. Katholikentages in Münster

Die geographische Nähe zum Veranstaltungsort des Katholikentages und vor allem die Bedeutung der Botschaft, die schon im Leitwort „Suche Frieden“ enthalten ist, boten reichlich Motivation, um sich auf den Weg nach Münster zu machen.

50 Personen fuhren mit dem Bus, einige mit Privatautos und manche sogar mit den Fahrrädern. Der Festgottesdienst auf dem Schlossplatz mit herrlichen Gesängen der Chöre, die symbolische Aussendung der Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen zur Weitergabe der Botschaft des Friedens erreichte sowohl unsere Augen als auch unsere Herzen.

Die Kernaussage der Festansprache des Bischofs Felix Genn lautete:

„Zerstört eure Waffen“. Eine Frage wurde uns allen mit auf den Weg gegeben: „Welche Waffen könnten wir hier in Münster zerstören und damit den Frieden einläuten? Das ist die Aufgabe, die uns der Katholikentag, und zwar jedem einzelnen von uns stellt.“

Zeitgleich feierten auf dem Domplatz rund 10.000 Kinder, Jugendliche und Erwachsene einen Familiengottesdienst an dem einige von uns teilgenommen haben.

Der Besuch der Kirchenmeile, des Domes und diverser Konzerte und Angebote füllte unseren Tag bis zum Abend restlos aus.

Hier einige Eindrücke:
Unterwegs zum Schlossplatz In froher Erwartung auf den Festgottesdienst
Es geht los
Der Geist ist willig... Auch Papst Franziskus war beim Katholikentag
Alle Augen warten auf... ...die "verlorenen Schafe"
Wo einst der selige Graf von Galen gepredigt hat Klosterleben auf Zeit
Eine überraschende Begegnung mit dem Vertreter des ZdK Das gibt es wirklich
WIR WAREN DABEI