Das kath. Profil

Katholisches Profil

 Christliche Orientierung innerhalb und außerhalb des Jahreskreises

v Heilige Drei Könige

v Bibelwoche

v regelmäßiger Besuch in der Kirche

v leben und erleben von religiösen Ritualen und Bibeltexten

v Monatliche Andacht(jeden zweiten Freitag im Monat)

v Karneval und Fastenzeit

v Palmsonntag

v Erntedank(Erntedankprojektwoche incl. gemeinsames Frühstück)

v St.Martin (Laternen basteln mit Vätern und Umzug)

v Nikolaus

v Lebendiges erleben der Adventszeit mit begehbaren Adventskalender in der Einrichtung incl. Adventskalender basteln für Mütter und Adventgottesdienst und adventlichen Nachmittag auf Kindergartenebene

v Teilnahme am Pfarrfest

v Teilnahme am Treffen der Neugetauften

v aktive Zusammenarbeit mit der Tafel

 

 Religiöse Arbeit

 

Die Vermittlung von religiösen Werten findet bei uns in der Einrichtung auf die ganzheitliche Form der Pädagogik statt, die das Kind mit all seinen Fähigkeiten und mit seiner Sicht von Mensch, Welt und Gott ernst nimmt.

Religiöse Erziehung geschieht nicht nur, wenn ausdrücklich von Gott die Rede ist. Die Grundlage bildet der vertrauensvolle Umgang miteinander (Rücksichtnahme, Hilfsbereitschaft, Toleranz, Gerechtigkeit, Akzeptanz, sowie der Kindergartenalltag mit all seinen Höhen und Tiefen und die Art und Weise wie wir ihn „meistern“).

Wir orientieren uns in der religiösen Erziehung am Evangelium, dem Jahreskreis und am Kirchenjahr.

In der inhaltlichen Vorbereitung der großen kirchlichen Feste (z.B. Ostern, St. Martin, Nikolaus, Weihnachten) verinnerlichen wir mit den Kindern deren christlichen Sinn und beteiligen sie aktiv an der Gestaltung des Gottesdienstes.

Durch Geschichten aus dem Alten und Neuen Testament erleben die Kinder religiöse Urerfahrung (z.B. Vertrauen auf Gott, Geborgenheit) und die Grundlagen der christlichen Botschaft.

 

Zu religiösen Alltagselementen gehören auch, das Erlernen von Gebeten und religiösen Liedern, des Kreuzzeichens, die gemeinsame Gestaltung von Wortgottesdiensten, Kleinkindergottesdiensten und einer Bibelwoche.

 

Verschiedene Schwerpunktarbeiten hierzu werden in Stuhlkreisgesprächen vertieft und mit den Kindern ausgewählt.

Eine Präsenz Gottes in der Einrichtung erfahren wir durch eine Gruppenkerze in jeder Gruppe, welche uns bei jedem religiösen Anlass (Gespräche etc.) begleitet. Diese wird in regelmäßigen Abständen von Herrn Pastor Szarata gesegnet.

Wir zeichnen uns durch ein besonderes Profil aus, das geprägt wird durch die Kinder, die Familien, die Mitarbeiter und durch die Einbindung in die Pfarrgemeinde.

Wir freuen uns auf eine Begegnung mit allen Familien.