Liebeswerk

Sterbekasse Liebeswerk St. Josef

Das Liebeswerk St. Josef besteht seit über 75 Jahren. Es wurde als Solidargemeinschaft gegründet und über Jahrzehnte so praktiziert. Die solide Substanz an Mitgliedern und gutes Wirtschaften brachten der Kasse im Jahresabschluss regelmäßig Überschüsse ein, so dass für die Mitglieder im Versicherungsfall ein Bonus fällig wurde. In den letzten Jahren sank allerdings die Mitgliederzahl der Sterbekasse erheblich. Eine Reformierung war auch aufgrund der veränderten Gesetzeslage dringend geboten. Seit dem 1.1.2004 haben die gesetzlichen Krankenkassen die Zahlung von Sterbegeld eingestellt, so dass jeder seine Vorsorge selbst treffen muss. Die Versicherungssumme von 365,00 € bei einem Monatsbeitrag von 1,50 € im Monat reicht für die im Sterbefall entstehenden Kosten bei weitem nicht aus. Die Überarbeitung der Satzung und ein neues versicherungsmathematisches Gutachten ermöglichten eine Umstrukturierung der Sterbekasse mit Genehmigung der Aufsichtsbehörde um sich der heutigen Situation anzupassen. So ist es für Neumitglieder erstmalig möglich sich mehrfach (bis zu 3-fach) zu versichern um eine Steigerung des Sterbegeldes zu erreichen. Gleichzeitig bietet eine 5-jährige Staffelung des Eintrittsalters für früh eintretende Mitglieder eine wesentliche höhere Versicherungsleistung als bisher. Außerdem wurde die Altersgrenze für den Eintritt auf 65 Jahre erhöht um vielen eine Neumitgliedschaft und damit eine persönliche Absicherung zu ermöglichen. Die möglichen Leistungen der Versicherung können an einem Beispiel verdeutlicht werden: Bei einem Eintrittsalter von 40 Jahren mit 54,00 € Jahresbeitrag wird eine Versicherungssumme von 2190 € erzielt. Es lohnt also, sich über die Sterbeversicherung zu informieren. Sprechen Sie uns an!

Maria Echterhoff-Friebe

Ansprechpartner:
Herr Echterhoff - Tel.: 73476
Frau Echterhoff-Friebe - Tel.: 1571