Castroper Tafel

Castroper Tafel

 

 

Castroper Tafel

In Deutschland gibt es Lebensmittel im Überfluss, und dennoch haben nicht alle Menschen ihr täglich Brot. Die Tafeln bemühen sich um einen Ausgleich: Sie sammeln überschüssige, aber qualitativ einwandfreie Lebensmittel und geben sie an Bedürftige weiter. Bedürftig sind für die Castroper Tafel Menschen mit niedrigem Einkommen oder geringer Rente. Mit Lebensmitteln unterstützt werden über die Tafel auch Einrichtungen, die Kontakt zu bedürftigen Menschen haben (z.B. Kindergärten, Schulen, Drogenberatungen, Pflegedienst).

Ziel

Die Nutzung der Castroper Tafel soll für den Kunden keine Dauereinrichtung werden, sondern ihm seine aktuelle Notsituation überbrücken helfen. Darüber hinaus versteht sich die Castroper Tafel als vernetztes Angebot: Kunden werden, nach Bedarf, an weiterführende Hilfen wie Erziehungsberatung, Schuldner- oder Suchtberatung vermittelt.

Angebot

Bei der Castroper Tafel erhalten Kunden Lebensmittel (Obst, Gemüse, Brot- und Backwaren, Milch- und Molkereiprodukte), die nicht mehr dem regulären Verkauf zur Verfügung stehen. Je nach Spendenaufkommen können auch haltbare Produkte wie Nudeln, Reis, Zucker, Konserven, u.a. angeboten werden.

Spendenmöglichkeit

Lebensmittelgeschäfte können einwandfreie Lebensmittel, die nicht mehr verkauft werden können, der Tafel spenden.

Kosten

Für den Erhalt der Lebensmittel wird von jedem erwachsenen Kunden ein Betrag von 2,- erbeten. Kinder erhalten Lebensmittel grundsätzlich kostenfrei!

Kontakt

In der Geschäftsstelle des Caritasverbandes wird dem Kunden gegen Vorlage seines Einkommensbescheides ein Tafelausweis ausgestellt. Gegen Vorlage dieses Ausweises erhält er in seiner ortsnahen Ausgabestelle einmal wöchentlich Lebensmittel.

Ausgabestellen und Öffnungszeiten:

Montag, 14.00 Uhr, Evgl. Gemeindezentrum Deininghausen, Weimarer Straße 11


Dienstag, 15.30 Uhr, Gemeinde St. Barbara, Ickern, In der Wanne 19


Mittwoch, 13.00 Uhr, Caritasverband, Lambertusplatz 16 (Zugang über Biesenkamp)


Donnerstag, 16.00 Uhr, Gemeinde Herz Jesu, Rauxel, Hildegardisheim, Clemensstraße 60


Freitag, 12.30 Uhr, Caritasverband, Lambertusplatz 16 (Zugang über Biesenkamp)